RECKLINGHAUSEN SEITE 5 | SAMSTAG 9. JANUAR 2021

Frühstück bald an drei Grundschulen

„brotZeit“ weitet Aktivitäten auch auf die Cornelia-Funke-Schule aus

 

Süd. Noch wurden an der Marien- und der Reitwinkelschule keine Frühstücke ausgegeben, doch das ist der Corona-Krise geschuldet und keineswegs der Untätigkeit des Vereins „brotZeit“. „Ganz im Gegenteil“, erklärt Saskia Ülker, die als Projektleiterin für das nördliche Ruhrgebiet fungiert: „Unsere Sechser-Teams für beide Schulen stehen, jetzt wollen wir noch eine dritte Schule mit ins Programm aufnehmen.“ Und das ist die Grundschule an der Ecke Bochumer und Kölner Straße, die inzwischen Cornelia-Funke-Schule heißt. Worum geht es genau? Wie wir bereits im Oktober berichtet hatten, kümmert sich die Schauspielerin Uschi Glas zusammen mit ihrem Ehemann Dieter Hermann und anderen Mitstreitern darum, dass alle Kinder eine angemessene Mahlzeit vor dem Schulbeginn erhalten. Und wenn es nicht anders geht, dann muss diese eben in der Schule eingenommen werden. Inzwischen engagiert sich der von ihr gegründete Verein „brotZeit“ bundesweit bereits an über 250 Schulen, künftig sollen es auch drei in Recklinghausen sein. Und dafür braucht es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Wer also Lust hat, an der Cornelia-Funke-Schule bis zu 40 Schülern ein angemessenes Frühstück zu servieren, der sollte sich melden. Gerne dürfen die Helfer über 55 Jahre alt sein, „weil es Teil des Konzepts ist, dass unterschiedliche Generationen miteinander ins Gespräch kommen“, so Saskia Ülker. Und als Aufwandsentschädigung gibt es sieben Euro pro Stunde obendrein. Dem Land NRW, das die „brotZeit“-Initiative fördert, sei Dank. Im Normalfall starten die Vorbereitungen um 6.45 Uhr, die Lebensmittel werden freundlicherweise von einer großen Discounter-Kette gestellt. „Und das lässt sich schon sehen, was wir da anbieten“, so Saskia Ülker. wiet

 

Quelle: 9.1.2021 Medienhaus-Bauer https://ezeitung.medienhaus-bauer.de/titles/recklinghaeuserzeitung/11477/publications/518/articles/1276779/5/2 

Recklinghausen kocht...

Das Kochbuch ist gegen eine Spende an der GGS Im Reitwinkel erhältlich.

Gewinner des Malwettbewerbs 

Ben, Paula, Liam, Lea

Grundschule unterstützen Kinder- und Jugendzentrum mit 4000 Euro

Die Grundschulen Hohenzollern, Liebfrauen und Im Reitwinkel unterstützen das Heinrich Pardon Haus mit insgesamt 4000 Euro. Eltern der Schüler spendeten die Summe während eines einwöchigen Zirkusprojekts. Gefördert wurden die Aktionen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Kinder- und Jugendeinrichtung vom Verein für Jugendheime e.V., der den Treff an der Wichernstraße betreibt. Den Scheck überreichten die Schulleitungen Frau Stewen (l.), Frau Paß und Frau Willesch an Elisa Voss (3 v.l.).                                                                                                             – Foto: Esders

"Kinder stark machen" - Preis für das Projekt Kinderrechte - 1. Mai 2019

Am 01.05.2019 hat die Grundschule Im Reitwinkel einen der drei "Kinder stark machen"-Preise 

gewonnen. Die BZgA hat in diesem Jahr mit der DROB – Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V. gemeinsam mit den Ruhrfestspielen der „Kinder stark machen“-Preis an drei Recklinghäuser Einrichtungen für ihre Projekte verliehen.

Damit möchten sie die wertvolle Arbeit von Kindertagesstätten, Familienzentren und Grundschulen in Recklinghausen für ein gesundes und selbstbewusstes Aufwachsen von Kindern anerkennen. Auch mit auf der Bühne waren der Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung NRW Mathias Richter (Mitte) und DGB-Regionsgeschäftsführer Mark Rosendahl (2. v. r.).

Quelle: BZgA/Carsten Kobow
Quelle: BZgA/Carsten Kobow